Analverkehr: Anleitung & Erklärung (Video)

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars | 19 abgegebene Stimmen, durchschnittlich: 3,74 von 5 Sternen

Loading...
Analsex: Anleitung & Erklärung

Analsex: Anleitung & Erklärung

Ein wirklich geniales Video als kurzer Leitfaden für Analsexprofis und alle die es noch werden wollen. Da gibt es historische Back(!)ground-Infos, sowie Geschichten zu Mythen und Hilfsmittel, sowie Tipps für genussvollen Sex durch die Hintertür. Vorbildlich!

Unaufgeregt wird die geschichtliche und kulturelle Bedeutung dieser Sexualpraktik erklärt, quasi nebenbei wird mit dem einen oder anderen Missverständnis aufgeräumt und hygienische Vorbehalte entkräftet. So interessant können sexuelle Facetten erklärt werden, kurzweilig und fantasieanregend, jedoch abseits der gänzlich realitätsverzerrenden Pornobilder, die mittlerweile sämtliche Medien beherrschen.


Sex durchs Hintertürchen

Beim Analverkehr wird beim Sex der Penis in den After der Partnerin oder des Partners eingeführt. Analverkehr galt im westlichen Kulturkreis früher häufig als typisch für homosexuelle Männer – heute ist diese Art des Geschlechtsverkehrs aber gang und gäbe und wird auch unter heterosexuellen Partnern praktiziert, wenn beide Spaß daran haben.

Gleitmittel hilft – und natürlich ist auch Verhütung angesagt, denn beim Analverkehr, auch „Griechisch“ genannt, können Krankheiten besonders einfach übertragen werden, wenn es zu kleinen Rissen am „Hintertürchen“ kommt. Besonders einfallsreiche Zeitgenossen praktizieren Analverkehr zur Verhütung oder um die Jungfräulichkeit der Frau zu erhalten – ein Umstand, der gerade in vielen islamischen Ländern evident ist.

Zu beachten ist allerdings das erhöhte HIV-Risiko bei dieser Sexualpraktik – unabhängig davon, ob es sich um eine hetero-, oder homosexuelles Paar handelt. Bei zu ungestümen Eindringen in den Anus kann es leicht zu kleinen Verletzungen kommen. Deshalb kann beim ungeschützten Verkehr leicht Hepatitis oder der Aidsvirus HIV übertragen werden. Ärzte und Sexualberater raten beim Analsex daher dringend zum Schutz mit soliden Kondomen.

Entspannung & Hingabe

Damit der passive Partner Analverkehr voll geniessen kann, ist es wichtig, dass sie oder er sich beim Analsex so richtig entspannen kann und sich der Anus / After beim Analsex öffnet und so den Penis in sich aufnimmt. Zur Entspannung des Schliessmuskels gibt es derzeit von mr_ease, ANOÉ, pjur, Libimed und Megaglide ein Spray, das lediglich vor dem Analverkehr aufgesprüht wird und kurz einwirken muss. Die entkrampfende Wirkung der Sprays ist, ohne zu übertreiben, fantastisch. Der entspannte Muskel hat so die Möglichkeit sich an den Dildo oder den Penis zu gewöhnen und ihn in sich aufzunehmen.

Linktipps: