Designhotels: Urlaub in den schönsten Häusern Europas

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (noch keine Bewertung)

Loading...
Designhotels Europa

Augenschmaus: Designhotels in Europa

Kurze Städtereisen mit Übernachtungen in schick gestylten Cityhotels zählen schon seit einiger Zeit zu den touristischen Dauerbrennern, doch nun werden Designerhotels immer häufiger auch über einen längeren Zeitraum gebucht und dienen nicht selten als Homebase erkundungsfreudiger Städtetouristen.

Um der stetig steigenden Nachfrage nach besonders hippen und innenarchitektonisch ausgefallenen Hotels Rechnung zu tragen, haben die großen Hotelketten längst die erfahrensten Designer und Innenausstatter angeheuert, um ihren Häusern neuen Glanz zu verleihen. Und dass dabei der Fantasie kaum Grenzen gesetzt sind, soll euch die folgende – natürlich subjektive – Aufstellung der interessantesten Designerhotels in Europa zeigen. Übrigens: eine dicke Geldbörse ist längst nicht mehr zwingend notwendig für einen ausgefallenen Aufenthalt im Designerschuppen – immer mehr kleinere Hotels setzen auf avantgardistisches Interieur und bieten auch für den preisbewussten Reisenden interessante Angebote.

Do & Co Hotel am Stephansplatz, Wien

Eigentlich stammt Attila Dogudan, Österreicher mit türkischen Wurzeln, ja aus der Gastronomiebranche und nach wie vor ist der Cateringbereich der stärkste Umsatzbringer seines Firmenimperiums Do & Co. Doch seit einigen Jahren versucht sich Dogudan auch als Hotelier und das durchaus erfolgreich. Das DO & CO Hotel am Stephansplatz liegt nicht nur an einer hervorragenden Adresse, es erreicht auch regelmäßig Spitzenplätze bei internationalen Designhotel-Awards. Im Herzen von Wien bieten 41 Dopplezimmer (ab 195.- EUR) und zwei Suiten elegantes, urbanes Design mit sensationellem Ausblick, das Hotel beherbergt überdies ein Top-Restaurant, das auch den anspruchvollsten Gaumen gerecht wird.

Mandarin Oriental, Barcelona

Das Mandarin Oriental Barcelona bietet avantgardistischen Luxus in der angesehensten Adresse der Stadt. Untergebracht in einem eleganten Gebäude aus der Mitte des letzten Jahrhunderts, offeriert das Hotel ein atemberaubendes Interieur, das von der spanischen Designerin Patricia Urquiola völlig neu gestaltet wurde und sich so hervorragend in die unmittelbare Umgebung des Prachtboulevards Passeig de Gràcia nahe der von Gaudí gestalteten Casa Batlló einfügt. Obwohl die Hotelgruppe weltweit noch zahlreiche weitere Luxushotels in exklusiver Lage anbietet, hat uns das Mandarin Oriental in Barcelona besonders durch die Kombination von unschlagbaren Service und exquisiter Einrichtung überzeugt.

Castello di Tornano Hotel, Siena

Bella Italia! Entzückend und erfrischend anders ist dieses kleine Juwel inmitten der Toskana: Das luxuriöse Boutique Hotel im mittelalterlichen Schloss – eben dem Castello di Tornano – verzaubert durch eine wahrlich magische Atmosphäre. Es befindet sich in der Chianti Weinregion zwischen Florenz und Siena und wird euch vermutlich ebenso verzaubern wie uns. Die Fassade des hervorragend erhaltenen Schlosses ist einmalig und die luxuriös ausgestatteten Zimmer lassen bei Romantikern die Herzen höher schlagen. Die traumhafte Umgebung spricht sowieso für sich.

Arka Barka Hostel, Belgrad

Dass Design nicht immer teuer sein muss, zeigt dieses ambitionierte Projekt in Belgrad. Hostels sind eine günstige Alternative zu Hotels, wer dabei an muffige Häuser mit hässlichen Stockbetten denkt, liegt aber – zumindest in diesem Fall – völlig daneben. Denn das Floating House Arka Barka Hostel ist ein regelrechtes Juwel für Urlauber mit schlanker Geldbörse. Die schwimmende Herberge auf der Donau im Zentrum von Belgrad ähnelt von außen einem zu groß geratenen Hausboot. Innen bestechen die Zimmer mit klarer Formensprache und kontrastreicher Farbgebung. Und ab 50.- EUR pro Nacht im Doppelzimmer ist wahrlich wohlfeil zu wohnen – rechtzeitige Reservierung ist daher unbedingt erforderlich.

Casas Bioclimáticas ITER, Teneriffa

Wirklich geil ist unser letzter Tipp für Reisende mit höchsten ästhetischen Ansprüchen: Casas Bioclimáticas – noch nie war Öko-Urlaub dermaßen sexy, wie in den Häusern der ITER-Gruppe auf der beliebten kanarischen Ferieninsel Teneriffa. Und wer beim Wort Teneriffa die Augen verdreht und an Massentourismus mit lauten, ungehobelten Gästen denkt, der sei eines Besseren belehrt.

Die 25 nagelneuen Null-Emsssions-Häuser sind nicht nur vollkommen energieautark, ihr außerordentliches Styling und die schöne Lage der Häuser machten uns echt sprachlos. Und wer glaubt, dass wir maßlos übertreiben, dem sei der Internetauftritt des Anbieters wärmstens empfohlen. Wir haben diese Mal extra keine Fotos in den Artikel gepackt, damit ihr euch selbst auf der Website ein Bild machen könnt.

Jedenfalls stehen Häuser für 2 bis 6 Personen zur Verfügung, die architektonische Bandbreite der unterschiedlichen Objekte ist riesig, jedes für sich aber ein erstaunliches Unikat. Häuser für 2 Personen sind um 136.- EUR pro Tag zu haben, Häuser für 6 Personen kommen auf 210.- EUR pro Tag. Schaut euch das an!

Linktipps:

– Lifestyle für Sparefrohs: Chic wohnen zu angenehmen Preisen
– Ausflugtipps für ein romantisches Kuschelwochenende
– Casas Bioclimáticas – ITER, Teneriffa
– Arka Barka Hostel, Belgrad
– Castello di Tornano Hotel, Siena
– Mandarin Oriental, Barcelona