Die Lust am Swingen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars | 6 abgegebene Stimmen, durchschnittlich: 3,67 von 5 Sternen

Loading...
Swinger - lustvoller Partnertausch

Frivoler Partnertausch - Swinger lieben den Kick

Swingen ist, entgegen üblicher Meinung, mit keinerlei Zwang verbunden, an Sex teilzunehmen. Dies bedeutet: In einem Swingerclub ist ein Nein zu Sexualpraktiken oder auch zu sexuellem Kontakt mit bestimmten Gästen ausnahmslos zu akzeptieren.

Dennoch sind möglichst offene Besucher mit Interesse an vielfältigen Sexualpraktiken natürlich erwünscht. Paare haben oft falsche Vorstellungen vom Swingen. Unbedingt ausmachen sollte man sich daher, wie weit die Partner mit einem fremden Sexualpartner gehen dürfen.

Verhütung, aber auch Safer Sex ist ein absolutes Muss!

In Swingerclubs, die auch Solobesucher zulassen, tummeln sich neben Pärchen viele Solomänner, jedoch meist deutlich weniger Solofrauen. Pärchen müssen damit rechnen, dass sich die Männer zu ihnen auf die Matte begeben möchten.

Will man dies vermeiden, so sollte eine abgelegene Ecke oder auch ein absperrbarer Raum aufgesucht werden. Paare, die sich nur zu zweit vergnügen wollen, befinden sich allerdings in der Minderheit. Meistens geht es gerade darum, den sexuellen Kontakt zu einem Mann oder einer Frau zu suchen, also um die sexuelle „ménage à trois“, den Dreier.

Ob der Wunsch in Erfüllung geht, kann jedoch niemals vorhergesagt werden: Der Besuch eines Swingerclubs beinhaltet lediglich die Option auf ein solches Vergnügen, Garantie gibt es keine.

Swingen für Singles

Auch im Swingerclub regiert das Gesetz von Angebot und Nachfrage: Für Single Männer ist der Eintritt in die Clubs meistens relativ teuer, während Singlefrauen und Paare das Etablissement gratis beziehungsweise zu einem deutlich reduzierten Eintrittspreis betreten dürfen. In manchen Clubs haben überhaupt nur Pärchen Zutritt. Da wesentlich weniger Frauen als Männer Spaß am Swingen haben, sollten besonders Männer damit rechnen, dass ein Abend im Club nicht unbedingt zu einem sexuellen Kontakt führen wird.

Trotzdem sollten sich Männer keinesfalls zu einem aufdringlichen Verhalten hinreißen lassen. Sich Paaren ohne Einladung anschließen zu wollen oder mögliche Sexualpartner zu bedrängen ist ein absolutes Tabu und hat schnell einen Verweis aus dem Club zur Folge. Frauen haben’s da leichter, sie werden in den meisten Swingerclubs kaum Probleme vorfinden, Sexualpartner zu finden.

Entscheidet sich ein in Beziehung befindliches Pärchen zum Besuch eines Swingerclubs, könnten sich für die beiden ernsthafte Probleme ergeben. Denn das Swingertum von Paaren läuft keineswegs immer so harmonisch ab, wie es, beispielsweise in Internetforen, häufig behauptet wird.

Schon die Motivation eines solchen Besuchs ist oft, dass Paare in ihrer Partnerschaft nicht glücklich sind. Aber Vorsicht! Swingen darf keinesfalls als Möglichkeit betrachtet werden, Beziehungsprobleme zu kitten oder neuen Schwung in ein müdes Sexualleben zu bringen. Erfahrungsgemäß werden auch nicht viele Paare als Swinger dauerhaft glücklich.

Für jedem Geschmack die richtige Spielwiese

Swingerclubs bieten normalerweise sogenannten Spielwiesen an, die unterschiedlich ausgestattet sein können. Neben Spiegelzimmern und Bettlagern stehen den Swingern oft auch SM-Zimmer mit Fesselequipment, verschließbare Pärchenzimmer, eine Sauna, ein Swimmingpool und vieles mehr zur Verfügung. Häufig findet man Dark Rooms, also verdunkelbare Zimmer, in denen nur spärliche Beleuchtung herrscht, und Glory Holes, Wandöffnungen für anonyme Sexualkontakte.

Wichtig bei der Wahl des Clubs ist, dass man weiß, welche hygienischen Zustände dort zu erwarten sind und ob auf Sauberkeit geachtet wird. Ausgehen kann man davon, dass Kondome vom Clubbetreiber bereitgestellt werden. Da Erotik die Atmosphäre eines Swingerclub prägt, sollten die Damen passende Dessous auswählen.

Dabei gilt, je mehr sexy und ausgefallen, umso passender. Die Palette reicht von Latexteilen über transparente Unterwäsche bis hin zu Strings und Corsagen. Damit kommen dann alle voll auf ihre Rechnung: Während für viele Swinger die Suche nach Abwechlung und absolut unverbindlicher Sex mit einem neuen Partner Antrieb des Besuches ist, kommen nämlich andere nur zu dem Zweck, um ihren Voyeurismus zu befriedigen.

[red & ameis]

Linktipps:

One Response

  1. Jenoli