Die Pille im Urlaub

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars | 8 abgegebene Stimmen, durchschnittlich: 3,00 von 5 Sternen

Loading...
Die Pille im Urlaub

Pille auf Reisen …

Zeitverschiebung, exotische Speisen und ungewohntes Wetter können die wohlverdiente Urlaubsfreude rasch trüben. Dies Faktoren schlagen nicht nur aufs Gemüt, sie sind auch bei der Empfängnisverhütung im Urlaub dringend einzukalkulieren. Denn wer mit der Pille verhütet muss dabei einige wichtige Dinge beachten um den Empfängnisschutz aufrecht zu erhalten. Andererseits lässt sich mit Hilfe der Pille der Monatszyklus um ein paar Tage verschieben, sollte sich die Periode gerade im Urlaub ankündigen. Wir haben die Tipps & Tricks für einen sorgenfreien Urlaub und ungetrübte erotische Kuscheleinheiten.

Lästige Zeitverschiebung

Geht die Pille auf Reisen, ergeben sich besonders bei langen Interkontinentalflügen auf Grund der Zeitverschiebung Unsicherheiten im Einnahmemodus der Pille.

Prinzipiell gilt, dass für optimalen Schutz vor einer Schwangerschaft der Zeitabstand zwischen zwei Pilleneinnahmen nicht mehr als 36 Stunden betragen darf. Die Zeitverschiebung bleibt aber in jedem Fall weltweit innerhalb dieser 36 Stundengrenze, da die Zeitumstellung nie mehr als 12 Stunden beträgt.

Um aber im Urlaub nicht immer nach einer „falschen“ Uhrzeit die Pille einnehmen zu müssen, sollte man die Pilleneinnahme bereits zu Hause der neuen Zeit am Urlaubsort anpassen. Wenn man sie z.B. zu Hause üblicherweise immer morgens einnimmt, sollte man sie auch am Fernreiseziel morgens einnehmen. Dazu schlagen Experten vor, beim Hinflug das Intervall zwischen den Pilleneinnahmen etwas zu verkürzen – also weniger als die 24 Stunden. Dadurch kann die Einnahmezeit am Urlaubsort gleich bleiben und ein Vergessen der Pille wird unwahrscheinlicher, als wenn man sie zu einer völlig ungewohnten Zeit einnimmt.

Vorsicht vor Montezumas Rache

Wenn es im Urlaub Verdauungsprobleme gibt, was gerade bei Fernreisen oft möglich ist, ist Vorsicht geboten! Wer in den ersten vier Stunden nach der Pilleneinnahme Durchfall oder Erbrechen hat, sollte unbedingt sofort eine zweite Pille nachnehmen, um die schwangerschaftsverhütende Wirkung aufrecht zu erhalten. Dauern die Beschwerden länger an, nehmen Sie die restlichen Pillen wie gewohnt bis zur nächsten Periode weiter, aber sichern Sie sich zusätzlich durch die Verwendung von Kondomen ab.

Frech-frivole Girlies von kultshirts.at

Ausgerechnet, … Periode während des Urlaubs

Die Urlaubszeit ist für die meisten von uns die schönste Zeit des Jahres. Gerade dann möchte sich natürlich niemand gern durch die Periode beeinträchtigen lassen. Mitr Hilfe der Pille lässt sich der Hormonzyklus aber recht gut steuern. Durch die weitere Einnahme der Pille kann der Beginn der Regel um drei bis vier Tage ninausgeschoben werden. Wie das funktioniert, ist von der jeweiligen Pille abhängig. Am besten geht es bei den so genannten Einstufenpräparaten, bei denen in jeder einzelne Pille der gleiche Hormonanteil enthalten ist.

Am Ende der alten Pillenpackung wird einfach die Pillenpause übersprungen und einfach ohne Unterbrechung mit der nächsten Pillenpackung weitergemacht. Solange keine Pillenpause gemacht wird, kommt es auch zu keinem Abfall des Hormonspiegels. Die Folge: keine Blutung bis zur nächsten Pause.

Bei Zweiphasenpräparaten müssen dazu die Pillen, die Gestagene und Östrogene enthalten – also den zweiten Teil der Pillenpackung – eingenommen werden. Dreistufenpräparate sind eher ungeeignet um den Zeitpunkt der Periode zu verschieben.

Ist eine Verschiebung um mehr als fünf Tage erwünscht, sollten Sie unbedingt mit Ihrem Gynäkologen Rücksprache halten. Üblicherweise wir in einem solchen Fall empfohlen zwei Pillen täglich zu nehmen oder auf ein starkes Hormonpräparat auszuweichen, damit eventuelle Zwischenblutungen vermieden werden. Länger als zwei Wochen sollte die Blutung aber nicht verzögert werden; wäre dies unbedingt nötig, ist eher ein Vorverscghieben der Periode durch Weglassung einzelner Pillen zu befürworten.

Negative Auswirkungen auf den Körper durch derartiges Eingreifen in den Zyklus ist bei Frauen, die die Pille ohnedies nehmen nach Ansicht von Fachärzten nicht zu erwarten.

——————–

[red]

Linktipps:

Wie sicher ist die Pille?
Die „Pille danach“ als Notfallverhütungsmittel
Die zehn größten Verhütungsirrtümer