Erotische Spielereien am Arbeitsplatz

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars | 9 abgegebene Stimmen, durchschnittlich: 3,67 von 5 Sternen

Loading...Sex am Arbeitsplatz

Ein reizvoller Kick, den offenbar wenige missen wollen. Egal ob ein kleiner Flirt am Arbeitsplatz oder doch der extatische Quickie – uns schnell verführt es offenbar schnell zu erotischen Spielereien im Arbeitsalltag. Dies bestätigt nun auch eine Umfrage der Plattform Big7.com. Demnach setzt rund ein Drittel auf ganz besondere „Höhepunkte“ während der Arbeitszeit. „Und sei es nur um die Motivation zu steigern und den Blutdruck wieder auf Trab zu bringen“, grinst Big7-Girl Lara-CumKitten. Auch wenn auf der To-do-Liste noch genügend Aufgaben stehen, finden sich doch meist ein paar Minuten Zeit, um ein erotisches Abenteuer zu suchen.

Es geht also nicht nur um die berühmt berüchtigte Büro-Affäre, sexuelle Ablenkungen können heute mannigfaltig sein.

Business-Look, Sekretärinnen und Putzfrauen liegen im Trend

Doch nicht nur die Zeit, sondern auch das Umfeld beeinflusst die Interaktion zwischen Besucher und Cam-Girl. „Während ihrer Arbeitszeit besuchen mich viele User“, verrät Lara-CumKitten, Webcam-Girl bei Big7.com, aus ihrem Arbeitsalltag. „Das sieht man auch an den erotischen Vorlieben. Der Business-Look wird in der Webcam besonders häufig angefragt. Oder irgendwelche Rollenspiele aus der Arbeitswelt, beispielsweise mit der dominanten Chefin.“

Oftmals werden die Chats mit den Webcam-Girls allerdings abrupt abgebrochen, weil beispielsweise ein Kollege ins Büro kommt oder das Telefon klingelt. Ähnlich wie bei Webcam-Chats inspiriert das Arbeitsumfeld auch bei den Videos auf Big7.com die erotischen Fantasien. „Während des normalen Arbeitsalltages werden Clips aus dem Büroleben sehr häufig geklickt“, erzählt Lara-CumKitten. „Häufig schlüpfe ich dabei in die Rolle der Putzfrau oder der Sekretärin.“ Lara verführt dann den Chef und macht ihm ein unmoralisches Angebot – beispielsweise um eine Gehaltserhöhung zu bekommen oder um eine drohende Kündigung abzuwenden.

„Hochschlafen“ noch immer Frauensache

Lara CumKitten

Während das Surfen auf Erotikportalen noch immer eher von Männern bevorzugt wird, setzen Frauen ihre Prioritäten da ein wenig anders. Sie verbinden den erotischen Höhepunkt mit dem möglichen Aufstieg auf der Karriereleiter. Ob Sekretärin oder Mitarbeiterin, knapp 6 Prozent hatten bereits Sex mit einem ihrer Vorgesetzten. Ein möglicher Grund könnte sein, dass die meisten Führungspositionen noch immer von Männern besetzt werden. „Was spricht dagegen, wenn eine Frau ihre erotischen Höhepunkte in den Arbeitsalltag integriert und dabei noch befördert werden kann“, lacht Lara-CumKitten.

Stress abbauen …

Mit 36 Prozent äußerte mehr als ein Drittel darüber hinaus, schon mal auf der Arbeit selbst Hand angelegt zu haben. Diese Art des erotischen Höhepunktes wird allerdings eher von Männern bevorzugt. „Selbstständiges Arbeiten“ und „Eigenmotivation“ bekommen dabei einen etwas faden Beigeschmack. Doch egal welche Art von Motivation Frau und Mann an den Tag legen, um ihr Arbeitstief zu meistern, durch derartige Rollenspiele und erotische Fantasien wird jeder Alltag ein wenig versüßt.

Linktipps:

Kontaktbörse Arbeitsplatz
Seitensprung: Einmal ist keinmal!?
Bussi, Schmetterlingskuss, French Kiss – küss mich, aber schnell!
www.big7.com