Gourmetfestival Wachau

Gourmetfestival Wachau

Bald ist es wieder soweit: das erfolgreichen wachau GOURMETfestival geht in die neunte Runde: Vom 31. März bis 14. April 2016 bietet die Wachau Genuss pur! Die Wachau ist nicht umsonst UNESCO Weltkulturerbe – übrigens eines von neun in ganz Österreich: Die durch Berge eingefasste Flusslandschaft ist von einmaliger Schönheit, die Architektur beeindruckend und weitgehend unverfälscht. Die landwirtschaftliche Nutzung, im Speziellen die Weinterrassen und die Obstbäume, ist seit Jahrhunderten unverändert beispiellos. Wer einmal Marillenbäume in der Blüte, oder die Weinlese im Frühherbst erleben durfte, wird die Farbenpracht nie wieder vergessen. Und wer einmal am Gourmetfestival war, will wieder kommen!

Die neunte Auflage des wachau GOURMETfestival verspricht erneut ein kulinarischer Meilenstein zu werden. Von Anfang an überaus ambitioniert ist das Festival heute nicht nur in der Region verankert, sondern wird längst in einem Atemzug mit den Festivals in St. Moritz, im Rheingau und anderen internationalen Gourmetfestivals genannt.

Das liegt zum einen an den in der Region seit Jahrzehnten bestens verankerten Topbetrieben wie z.B. das Landhaus Bacher in Mautern, zum anderen begründet sich der Erfolg auf dem Engagement internationaler Top-Küchenchefs, die das Gourmetfestival seit Jahren mit ihren Künsten bereichern.

Beim Gourmetfestival in der Wachau kommt jeder auf seine Kosten. Gourmetangebote für Einsteiger sind ebenso buchbar wie hochpreisige High-end-Events in der „Königsklasse“. Was jedoch für alle Angebote gleichermaßen gilt: Buchen Sie rechtzeitig – die begrenzten Plätze sind heiß begehrt und die Tickets rasch vergeben!

Wir können Ihnen nur empfehlen, das Programm genau zu studieren um herauszufinden, welches Angebot Sie am meisten anspricht. Eine qualitative Reihung ist unmöglich und würde auch dem Charakter des Events entgegenstehen.

In der Wachau wird Genuss in allen Preisklassen geboten und die Auswahl, die wir Ihnen hier präsentieren, ist rein subjektiv und spiegelt lediglich unsere eigenen Präferenzen wieder. Wir haben uns aber bemüht, drei sehr unterschiedliche Events zu porträtieren, um der Vielfalt des Festivals zumindest ein bisschen gerecht werden zu können.

Kulinarisch-vinophile „Liebesgeschichten“

Dienstag, 05.04.2016, um 19.00 Uhr werden in der Hofmeisterei Hirtzberger in Wösendorf in sechs Flights 18 kleine Gänge präsentiert. Beispiele gefällig? Goldforelle mit Granny Smith und geräuchertem Brot begleitet von N.V. Brut vom Bründlmayer im ersten Flight, Turopolje Schwein mit Banane und Jaipur Curry – dazu ein Weizenbier vom Arco Bräu im zweiten Flight, oder Burgenländische Taube mit Hollerblüte und Hollerbeere….

Erwin Windhaber, der in der „Hofmeisterei“ gleich zum Start mit zwei Hauben ausgezeichnet wurde, zeigt sein Können in der Küche, Hartmuth Rameder serviert begleitend unter anderem Top-Weine vom Bründlmayer, Hirtzberger und Malat sowie Bier von Zwettler und Arcobräu aber auch Reisetbauer Blue Gin mit Fentiman Tonic zum Thymian-Grapefruit Granité. Trotz aller Heimatliebe werden aber auch internationale Weine zur Begleitung gereicht. Die Kulinarisch-vinophile „Liebesgeschichten“ werden Ihren Gaumen entzücken – und das Vergnügen gibt’s bereits um EUR 99.

Weltstar Diego Muñoz auf Schloss Dürnstein

Am Mittwoch, 06.04.2016, lädt Christian Thiery Diego Muñoz ins Relais & Châteaux Schloss Dürnstein. Diego Muñoz ist seit 2012 Küchenchef im Restaurant Astrid & Gastón in Lima, Peru. Er verhalf dem Restaurant von Platz 42 auf Platz 14 auf der Liste der San Pellegrino’s Top 50 Worlds Best Restaurants und auf Platz 3 in der Liste der 50 besten lateinamerikanischen Restaurants. Sein Menü spiegelt auch die Feinheiten der südamerikanischen Küche wieder: so gibt es u.a. Ceviche, Hummer aber auch Hase und Lamm werden serviert.

Persönlich kommentierte Weinbegleitungen von Franz-Josef Gritsch vom Mauritiushof in Spitz, und Ernst Triebaumer aus Rust im Burgenland runden das Menü ab. Der Preis ist allerdings gehobener: EUR 195 ohne und EUR 235 mit Weinbegleitung pro Person.

Champagner Dinner

Die „local heroes“ des Festivals, Lisl Wagner-Bacher und Thomas Dorfer, präsentieren am 9.4. ein sechsgängiges Galamenü plus Apero und süßem Ausklang. Wollen Sie eine Idee bekommen, was serviert wird ? Aber gerne doch: Als Apero gibt’s ‚Saiblingsleber – Johannisbeeren – Schwarzbrot‘, ein späterer Gang ‚Algenkrokant – Saibling’ oder ‚Entenleber mit altem Madeira & Perigord-Trüffel’, als Hauptspeise dann ‚Füßchen, Kopf, Bauch & Blutwurst vom Spanferkel’…

Klaus Wagner kredenzt dazu edle Champagner aus dem Hause Krug und August F. Winkler, Journalist und Philosoph der Genusskultur, wird über die lustvolle wie sinnliche Welt des Champagners plaudern. Billig ist der Abend allerdings nicht. Pro Person kostet das Menü mit Champagnerbegleitung EUR 575.

Last but not least verdient natürlich auch der Wachauer Wein noch eine extra Erwähnung – vor allem da ihm im Rahmen des Genussfestivals auch zwei eigene Messen gewidmet sind. Die mit Spitzenlokalen dichtbesetzte Gourmetregion Wachau ist schließlich auch eine der besten Weißweinregionen weltweit. Unmittelbar angrenzend gibt es zudem Topweine aus dem Krems- und Kamptal, sowie dem Gebiet um die Traisen. Also die besten Voraussetzungen für ein Gourmetfestival und Weinmessen der Weltklasse.

WEIN & GENUSS Messe

Auf der WEIN & GENUSS Messe in Krems, die alljährlich über 60 der absolut besten Winzer Niederösterreichs aus allen Weinbauregionen vereint, ist ein weiteres, unverwechselbares Highlight des Wacher Frühlings. Am Freitag, 01. April, und Samstag, 02. April, versammeln sich die besten niderösterreichischen Weinbauern in der Kremser Dominikanerkirche. Über 60 Top-Weingüter werden großteils von den Winzern selbst präsentiert – der ideale Ort, um sich einen Überblick über die niederösterreichische Weinvielfalt zu verschaffen und mit Winzern und anderen Experten – oder jenen, die sich dafür halten – ‚Wein-Smalltalk‘ zu üben.

Flankiert wird die Weinmesse heuer übrigens von Alimentari- und Olivenöl-Verkostungen im gesamten Kreuzgang der Kirche.

Eine weitere Weinmesse ergänzt das Festival 2016: Die „Vingustatio“ bittet am 9. April gleich 29 Wachauer Südufer-Winzer in der Mauterner Römerhalle vor den Vorhang.

Also warum in die Ferne schweifen, wenn das Beste direkt vor den Toren Wiens liegt…. Das wachau GOURMETfestival bietet für jeden Geschmack und jedes Budget etwas – schmökern Sie im umfassenden Programm, gustieren Sie und entscheiden Sie sich – aber bald! Ohne Reservierungen geht bei dem Festival von internationalem Renommee nämlich gar nichts mehr. Auch Vorverkaufs-Tickets für beide Weinmessen sind – auch als Kombitickets – bereits erhältlich!

[abo]

Linktipps:

Wachau – Gourmet Festival
Der G’spritzte hat immer Saison
Hauben, Sterne, Kochlöffel – was macht ein Gourmetrestaurant aus?
Wie entsteht Wein?
Gourmethütten