Tipps & Tricks für den ersten gemeinsame Urlaub

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars | 3 abgegebene Stimmen, durchschnittlich: 4,33 von 5 Sternen

Loading...
Der erste gemeinsame Urlaub ist oftmals die wichtigste Bewährungspobe einer neuen Beziehung.

Der erste gemeinsame Urlaub ist oftmals die wichtigste Bewährungspobe einer neuen Beziehung.

Er ist schon etwas ganz besonderes. Der allererste Urlaub zu zweit. Statt Alltag, Hektik und Stress, stehen jetzt Entspannung, Liebe und Romantik auf der Tagesordnung. Im besten Falle jedenfalls. Denn nicht selten entpuppt sich der Liebesurlaub als Beziehungskiller.

Krisen sind leider auch in der schönsten Zeit des Jahres, im Urlaub möglich. Was sie im ersten Urlaub zu zweit tun und besser lassen sollten und Tipps wie sie es schaffen, auch nach dem Urlaub frisch verliebt nach Hause zu kommen, lesen Sie hier.

Nichts dem Zufall überlassen

Unterhalten Sie sich vor Abreise, ausführlich über die jeweiligen Vorstellungen vom gemeinsamen Urlaub. Frauen und Männer besitzen unterschiedliche Ansprüche! Die einen mögen es eher luxuriös, während die anderen vielleicht einen puritanischen Urlaub bevorzugen. Sie will faulenzen, nichts tun, den lieben, langen Tag in der Sonne, am Strand verbringen und abends auf Shopping Tour gehen. Er will lieber die Umgebung erkunden, einige Ausflüge machen und/oder sportlich aktiv sein. Sie will sich Abends ins Nachleben stürzen und “Party machen“ und er die Abende lieber in romantischer Zweisamkeit, bei Kerzenschein und mit einem Gläschen Wein, ausklingen lassen…

Daher: Besprechen Sie vor der Abreise genau, was Sie alles machen möchten. Koordinieren sie im Anschluss ihre Wünsche und Vorstellungen mit denen ihres Partners.

Urlaub vor dem Urlaub

Fahren Sie nicht direkt nach der Arbeit in den Urlaub. Besser ist es einen Tag vor Abfahrt frei zu nehmen, um den Arbeitsmotor abzustellen und sich in Ruhe und stressfrei auf die Reise vorzubereiten.

Stellen Sie nicht zu hohe Erwartungen

Nur noch wenige Tage und dann ist es endlich soweit. Der erste gemeinsame Urlaub steht vor der Tür. Frisch verliebt, voller Vorfreude und in traumhaft hoher Erwartung fiebert man dem freudigen Ereignis entgegen. Der erste Urlaub gemeinsam als Paar, soll ganz romantisch und perfekt werden. Nichts darf schief laufen…Vorsicht: Zu hohe Erwartungen an den Urlaubsort, den Partner oder das Wetter erzeugen automatisch Druck und lassen sich nicht oder nur schwer verwirklichen. Dies führt zwangsläufig zur bitteren Enttäuschung und bedeutet Frust. Die heißt nicht das man anspruchslos in den Urlaub fahren sollte.

Jedoch: bleiben Sie entspannt und versuchen Sie einigermaßen gelassen die Reise anzutreten. Zu hohe Erwartungen sind ein unnötiger Stressfaktor. Nur weil Sie im Urlaub sind heißt es nicht automatisch, das alles perfekt sein muss.

Gerade kleine, unvorhersehbare Pannen sind es, die den gemeinsamen Urlaub zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lassen. Stress und Krisen gemeinsam durchzustehen (wegen des schlechten Hotels und der Kakerlaken im Hotelzimmer), schweißt zusammen. Eine Geschichte die man noch seinen Enkelkinder erzählen kann…

Überdosis Zweisamkeit

Ähnlich wie bei der ersten gemeinsamen Wohnung, wird die Beziehung auf eine harte Bewährungsprobe gestellt. Vor allem Paare die noch nicht zusammen wohnen, wünschen sich einen gemeinsamen Urlaub, um die Nähe des anderen Rund um die Uhr genießen zu können. Doch durch die Überdosis Zweisamkeit bahnen sich auch Konflikt schneller an, als es vielleicht im Alltag der Fall ist. Man hat einfach zu viel Zeit und hockt jeden Tag aufeinander. Klar das nach einiger Zeit Gesprächsthemen rar sind und viele Paare in Minuten oder gar Stunden des Schweigens fallen und sich nichts mehr zu erzählen haben.

Gönnen Sie sich Ruhepausen

Daher: Planen Sie ruhig mal etwas alleine. Gerade wer eine längere Reise plant, sollte auch genügend Zeit für sich selbst einplanen. Neben Sie sich neben gemeinsamen Erlebnissen ruhig die Freiheit, auch mal etwas alleine zu unternehmen. Lesen Sie ein gutes Buch, besuchen Sie einen Tauchkurs oder gönnen Sie sich eine entspannende Ganzkörpermassage. Eine kleine Atempause von der ungewohnt intensiven Zweisamkeit hat noch niemanden geschadet. Im Gegenteil! Es macht das Wiedersehen umso schöner und man hat wieder neuen Gesprächsstoff.

Toleranz und Verständnis: Lernen Sie Kompromisse zu schließen

Führen und Folgen Sie. Äußern Sie ihre Wünsche und Interessen, doch vernachlässigen Sie dabei die ihres Partners nicht. Wenn sie unbedingt in die Kirche gehen wollen, ihre Partner dies aber total langweilig findet, dann sollte er einmal über seinen Schatten springen und mitgehen, und umgekehrt.

Einmal bestimmt Sie, einmal bestimmt er das Tagesprogramm. Kompromisse sind das um und auf einer jeden Beziehung und zudem krönende Liebesbeweise: “Eigentlich interessieren mich alte Gebäude und Kirchen nicht, aber mit dir sind selbst solche Ausflüge toll.“

Eifersucht ist fehl am Platz

Vor allem die lockere Urlaubsatmosphäre steigert unsere Lust an Flirtfreudigkeit. Schaut der Partner einer schönen Strandschönheit nach, fühlen wir uns schnell gekränkt, es herrscht eine gereizte Stimmung und der nächste Streit ist so gut wie vorprogrammiert. Oft genügt nur ein Blick und die Stimmung ist im Keller. Sicherlich stecken nicht immer untreue Gedanken oder sonstige Flirtabsichten dahinter. Wir erfreuen uns generell an einem “schönen Anblick“.

Tipp: Hüten Sie sich vor dem Flirten mit anderen und eindeutigen Blicken, wenn diese ihren Partner verletzen könnte. Schenken Sie ihren Partner genügend Aufmerksamkeit. Komplimente sind übrigends jederzeit, herzlich willkommen.

Sie müssen nicht alles teilen

Führen Sie keine gemeinsame Kasse, auch wenn sie sonst alles teilen. Geld ist ein Hauptstreitpunkt auf Reisen. Bestimmen Sie selbst wofür Sie ihr Geld ausgeben möchten.

Reissen Sie sich am Riemen

Nörgeln sie nicht ständig! Halten Sie sich vor Augen, das die Urlaubszeit viel zu kurz ist, um sich über Belangloses zu streiten. Wer ständig die Schuld beim anderen sucht und jederzeit undankbar an allem herumkritisiert, trägt selbst nichts zur Besserung der Lage bei. Die innere Einstellung bestimmt letztendlich darüber, wie wir den gemeinsamen Urlaub mit dem Partner erleben und in Erinnerung behalten. Was man aus dem gemeinsamen Urlaub macht, liegt an jedem selbst.

[nipete]

Linktipps:

Die 5 schönsten Strände Europas
Seychellen – ein Stück vom Paradies
Lifestyle für Sparefrohs: Chic wohnen zu angenehmen Preisen
4 Ziele für den Herbst – Sommerausklang im Mittelmeerraum
Vietnam – Land am südlichen Meer
Gute Erholung im Urlaub – so haben Sie mehr davon