Selbstbefriedigung – kurze Einleitung

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars | 4 abgegebene Stimmen, durchschnittlich: 4,00 von 5 Sternen

Loading...
Selbst-Besorger: Solosex groovt

Selbst-Besorger: Solosex groovt

Oje, was war das über Jahrhunderte für ein grausiges Spiel: blind und blöd würde man werden, wenn Mann oder Frau selbst Hand an sich legt. Doch diese Zeiten sind Gott sei Dank vorbei und auch die Kirche geht mittlerweile etwas entspannter mit dem Thema Selbstbefriedigung um.

Mittlerweile gilt der „Sex mit jemanden, den man sehr liebt“ (Zitat: Woody Allen) wissenschaftlich sogar unbestritten als gesund. Es wurde mittlerweile der Nachweis erbracht, das sexuell aktive Menschen (egal ob allein oder zu zweit) generell ein geringeres Erkrankungsrisiko haben. Aber auch ohne diese Erkenntnis haben wir’s schon lange gewusst:

Onanie oder Masturbation, wie die wissenschaftlichen Ausdrücke für Selbstbefriedigung lauten, macht einfach Spaß …

Linktipps:

Darling, ich liebe mich
Selbstbefriedigung – bloß Ersatzsex?
G-Punkt – Mythos oder Wahrheit?

2 Comments

  1. Religionslehrer
  2. Religionslehrer