Pulverschnee und Hüttengaudi – Party am Berg

Hüttengaudi - Party am Berg

Tolle Skiabfahrten alleine sind schon lange kein Garant mehr für gebuchte Zimmer – der Winterurlaub wird immer öfter zum Erlebnisurlaub und entsprechend nachgefragt sind Angebote, die auch die Feierlaune rundum befriedigen. Für mehr als 50% der Wintersportler ist laut einer aktuellen Umfrage von SnowTrex das Après-Ski Angebot mittlerweile das wichtigste (!) Kriterium bei der Wahl des Winterreiseziels.

„Zwoa Brettl a gführiger Schnee, juchhe! Dös is halt mei höchste Idee,..“ ja eh! Aber was wäre der schönste Pistenzauber ohne Après Ski Programm und Hüttengaudi? Der Winterurlauber von heute ist verwöhnt und will auch abseits der Pisten etwas erleben. Das Konzept der ‚Hüttengaudi‘ hat ja sogar schon den Weg in die Großstadt gefunden – Konzepte wie das „Alpendorf“ transportieren alpenländisches Flair in den Prater, die „Bettel-Alm“ ist gar in der Wiener Innenstadt angesiedelt. Doch heute konzentrieren wir uns auf den Ursprung und sagen Ihnen, wo in den österreichischen Alpen die Post abgeht!

Lürzer Alm

Obertauern’s Skiopenenings sind legendär und weit über die Grenzen Salzburgs hinaus bekannt. Tausende Teilnehmer, Tickets im Vorverkauf, tolles Programm auf und um den Pisten – Remmi Demmi ohne Ende. Obertauern bietet alpine Erlebniswelten, die begeistern – allen Voran die Lürzer Alm, von Kennern der Szene auch als Mutter des Après-Ski bezeichnet. Der urig-hippe Hüttenzauber hat Legendenstatus und verzaubert das Publikum seit Jahrzehnten.

Hier gibt es einen offenen Kamin, gutes Essen und spätestens ab 21.30 Party, Fun und Action bis 2.00 Uhr früh. Die Lürzer Alm ist auch als heiße Flirtzone bekannt und eines ist gewiss: Skihaserln stehen hier ganz gewiss nicht unter Artenschutz!

Die Lürzer Alm liegt zentral im Ort und trotzdem direkt an der Piste – also perfekt für den finalen Einkehrschwung. Wer schon untertags und direkt auf der Piste ein bisschen feiern möchte, dem sei die 1000 Meter höher gelegene Edelweissalm inmitten des riesigen Skigebietes ans Herz gelegt. Auch Schlechtwetter ist hier kein Partykiller: auf der großen, beheizten Terrasse oder in der ebenfalls klimatisierten Schirmbar mit atemberaubendem Ausblick auf die Bergwelt Obertauerns gibt zwischen 15.30 und 18.30 ein DJ den Takt an. Und eins ist klar: Nach der Party auf der Edelweissalm ist vor der Party auf der Lürzer Alm ist nach der Party auf der Edelweiss Alm, ist vor …

Die Tenne – legendär!

‚Die‘ Tenne in Schladming gibt’s ja eigentlich nicht, vielmehr gibt es drei Tennen:

  • Schladming Hohenhaus Tenne
  • Hinterux Hohenhaus Tenne
  • Lannersbach/Tux – Kleine Tenne

Die Schladminger Tenne ist die Hütte im XXL Format, nach dem Vorbild der ursprünglichen Hintertuxer Tenne gestaltet. Die größte Après Ski Hütte Europas befindet sich mitten im berühmten Planaistadion und ist optimal von den Skipisten aus erreichbar. Die Hütte hat von November bis Mitte April täglich von 11.00 bis 04.00 geöffnet und ist DAS Aprés Ski Zentrum in der gesamten Region Schladming-Dachstein.

Auf mehr als 3000 m² erwarten Sie ein Restaurant, sieben Bars, eine Erlebnis-Diskothek über drei Stockwerken und zwei kleine Almstuben. Wenn Sie sich nicht entscheiden können, welchen ‚floor‘ Sie zuerst besuchen sollen – macht nichts, starten Sie einfach irgendwo und sehen sich dann dort um: auf insgesamt 36 Plasma-Bildschirmen die in der Tenne verteilt montiert sind, können Besucher das Treiben auf allen floors beobachten und so sicher sein, dass sie nichts versäumen. Fakt ist: wer in Schladming ist, der muss der Tenne einen Besuch abstatten!

Die „Mutter“ der Schladminger Hohenhaus Tenne befindet sich direkt an der Talstation der Hintertuxer Gletscherbahn und ist etwas kleiner – dafür aber auch im Sommer geöffnet. Tägliches Après Ski Programm und einmal in der Woche Live Musik – z.B. mit Antonia aus Tirol oder Olaf Henning mit seinem Hit ‚Cowboy und Indianer‘ – bieten Unterhaltung bis 20.00 am Abend.

In der kleinen Tenne in Lannersbach wiederum kann man dann wieder länger, bis 04.00 früh feiern – und bis 23.30 gibt’s warme Küche. Hier haben Sie ein ähnliches Erlebnis wie in der XXL Hütte in Schladming – nur etwas übersichtlicher und ohne expliziter Disko – doch keine Angst, getanzt wird trotzdem!

Der Goaßstall in Saalbach

Der Goaßstall gilt als die urigste Aprés-Ski Hütte in Saalbach Hinterglemm und begeistert vor allem junge Gäste. Die Hütte wurde in den letzten Jahren laufend vergrößert um dem wachsenden Ansturm an partywilligen Gäste gewachsen zu sein – und das war gut so, der Ausbau ist gelungen.

Doch mittlerweile stößt die Hütte erneut an ihre Kapazitätsgrenzen. Fakt ist: noch ist der Stall urig, aber mittlerweile besteht die Gefahr, dass er aufgrund von Überdimensionierung seinen spezifischen Charme verlieren könnte – also noch schnell hingehen und abfeiern, bevor es zu unpersönlich wird!

Was uns allerdings nicht wirklich gefällt: Mitten in dem Trubel gibt’s Ziegen! Einerseits, so sagte man uns, leben die Tiere halt dort im Stall, und andererseits sei die Scheibe, die den Stall von der Disko trennt, ohnedies schalldicht. Nichts desto trotz kritisieren Tierschützer nicht zu unrecht, dass alleine das grelle Licht bis in die Nacht und das Dröhnen der Bässe schlichtweg irritierend für die Tiere sein muss… In diesem Sinn: weniger ist oft mehr und wir hoffen, dass sich der Goaßstall seinen urigen Charme bewahren kann, ohne über’s Ziel hinaus zu schießen.

Ischgl – Top of the Mountain

Ischgl ist auch in der Saison 2015/2016 wieder das beliebteste Après-Ski-Zentrum Europas! So lautet das Ergebnis einer aktuellen Umfrage an der über 3.200 Wintersportler aus 10 Nationen teilnahmen. Bereits zum vierten Mal in Folge wurde Ischgl zum besten Après Ski-Ort der Alpen, eben zum „Ibiza der Alpen“ gewählt. Doch nicht nur das ‚alltägliche‘ Nachtleben in Ischgl ist genial – Ischgl ist seit mittlerweile mehr als 20 Jahren auch Konzert-Hot-Spot für internationale Weltstars.

Die Events auf der Idalpe sind legendär! 1995 trat mit Elton John der erste Weltstar in Ischgl auf: vor beeindruckender Bergkulisse und in einzigartiger Winteratmosphäre feierten die ‚Top of the Mountain‘ Events Weltpremiere. Seitdem reißt die Kette an VIP-Auftritten der Popszene nicht mehr ab. Robbie Williams, Pink, Tina Turner, … – die Liste der Weltstars, die auf der Idalpe schon aufgetreten sind, ist lang und beeindruckend.

Die Saison in Ischgl beginnt üblicherweise mit dem Skiopening „Top of the Mountain Opening Concert“. Das Opening Event zählt längst als DAS Party-Highlight der Saison, bei dem internationale Topstars auf der Open-Air-Bühne für ausgelassene Partystimmung für bis zu 20.000 Fans sorgen.

Ebenfalls beeindruckend: das traditionelle Oster Special Event und das “Top of the Mountain Concert” zum Saisonausklang Ende April oder Anfang Mai. In Ischgl tummeln sich seit Jahren Promis, VIPs und Skiurlauber und begegnen sich auf über 3000 Höhenmetern auf Augenhöhe um gemeinsam das Leben und einen der schönsten Ausblicke der Alpen zu feiern!

Und das Skigebiet – die Silvretta Arena inclusive Skischaukel ins schweizerische (zollfreie!) Samnaun – ist mit den großen Namen Lech, Zürn und St. Anton absolut vergleichbar! Über 200 km Piste und 40 Liftanlagen schließen sich hier zu einem der größten und schneesichersten Skigebiete der Alpen zusammen.

Und wer’s in Ischgl ein bisschen nobler will, dem sei die Champagnerhütte im Schlosshotel Romantica ans Herz gelegt: genießen Sie die urige, wunderschöne Après Ski Hütte mit ihrem ganz besonderen Ambiente bei edlem Champagner und loungigen Klängen statt ‚Anton aus Tirol‘ und ‚Rüscherl‘ mit Tausenden anderen unter beheizten Schirmen.

Ohne Zweifel: Beides hat seinen Charme, aber in der Champagerhütte gibt’s Partyfeeling auf höchstem Niveau auch für verwöhnte Gäste und ältere Semester. Genuss pur – aber man gönnt sich ja sonst nichts:-)!

[abo]

Linktipps:

Gourmethütten
Die besten Hüttentipps für romantische Winternächte
Ski geil – Skiparadiese in Österreich
Tenne Schladming
Goaßstall Saalbach Hinterglemm