Casual Dating: die 3 besten Portale für schnelle Abenteuer

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars | 6 abgegebene Stimmen, durchschnittlich: 4,00 von 5 Sternen

Loading...Casual Dating

In einer Gesellschaft, die von befristeten Jobs, häufiger wechselnden Wohnverhältnissen und unsicherer Zukunft geprägt ist, spielt das Phänomen der Befristung auch in persönlichen Verhältnissen eine dominierende Rolle.

Potentielle Partner haben in einer von Perfektionismus und Optimierungswahn geprägten Gesellschaft Ängste, durch eine Partnerwahl einen Fehler zu begehen. Vielleicht gibt es noch etwas Besseres? Dahinter steckt auch die Frage nach verpassten Chancen. Alles soll – und damit auch der Partner – perfekt sein – ein Anspruch, dem der Einzelne gegenüber kaum gerecht werden kann.

In das Fehlen stabiler gesellschaftlicher Rahmenbedingungen und steigender Bindungsängste spielt auch eine zunehmende Sexualisierung hinein, die längst auch die Lebenswirklichkeiten gerade von Jugendlichen und jüngeren Menschen erfasst und durchdrungen hat.

Casual Dating als Ausdruck einer sexualisierten Community

Erotik ist jederzeit frei verfüg- und konsumierbar geworden und strahlt in alle Lebensbereiche hinein.

Dabei können feste Partnerschaften dem Ausleben eigener tabulosen Fantasien oftmals hinderlich sein, da es in ständigem Einvernehmen und bisweilen zähem Ringen gilt, einen mitunter mühsamen Konsens mit dem eigenen Partner zu finden und auszuhandeln.

Viel einfacher scheint es da, sich in einschlägigen Foren mit Gleichgesinnten auszutauschen, um unverbindliche, mit dem Fokus auf das Ausleben sexueller Vorlieben gelegte Kontakte zu organisieren – Voilà, die Idee von Casual Dating war geboren.

Sie passt in eine Zeit, in die traditionell tradierte Vorstellungen von fester Partnerschaft in Liebe und Treue nicht mehr so recht in die aktuelle Lebenswirklichkeit integrierbar scheint.

Der Markt an Onlineportalen, die sich Casual Dating verschrieben haben, boomt und ist in ständigem Wandel und Wachstum begriffen. Dabei haben sich einige Platzhirsche herauskristallisiert, die sich wohltuend von der breiten Masse abheben. Welche das sind, und was sie auszeichnet, zeigt unter anderem folgende Übersicht.

Gebundene Freiheiten oder freie Gebundenheit

Neue Dating-Trends sind lebendiger Ausdruck neuartiger Beziehungsformen, die sich jenseits tradierter Klischees darum bemühen, die Freiheiten eines ungebundenen Daseins mit gemeinsamen Unternehmungen in einer Paarsituation kombinieren zu können. Das schließt beim Casual Dating im Gegensatz zu anderen Lebensformen wie etwa vergleichsweise keuschen Mingle-Beziehungen offene sexuelle Abenteuer nicht aus.

Gesucht wird beim Casual Dating nach unverbindlichen und für beide Seiten erfüllenden intimen Beziehungen, die in gemeinsamen Vorstellungen auf virtuell geistiger Ebene oder in reellen Treffen tabulos ausgelebt werden.

Casual Daters sind meist unter ihresgleichen in entsprechenden Plattformen organisiert und verlinkt. Die Anonymität der Portale bietet Ihnen dabei ein Umfeld, in dem sie ungezwungen eigene Vorlieben und Fantasien austauschen und gelegentliche Treffs organisieren können.

Unverbindliche Zweisamkeit

So haben sich Anbieter im Netz darauf spezialisiert, ein diskretes Umfeld zu schaffen, das die Mitglieder ermutigen soll, sich kennenzulernen, Vorlieben abzuklären und offen über ihre Phantasien zu sprechen. Verheißungsvolle Nachrichten und der Austausch von Fotos sollen die Neugier wecken und als prickelndes Erlebnis für sich stehen. Der Phantasie sollen keine Grenzen gesetzt sein, ohne dabei ein Risiko eingehen zu müssen, erkannt zu werden.

Online-Vergleichsportale analysieren und bewerten die verschiedenen Anbieter nach bestimmten Qualitätsfaktoren.

Dabei spielen Kriterien wie ein

• kostenlose Anmeldung und Profilerstellung
• bunt gemischte Mitgliederstruktur
• hohe Anzahl an Usern
• faire Kosten
• kurze und transparente Kündigungswege
• Einhaltung der Datenschutzbestimmungen

eine wichtige Rolle, wie casualdatingtest.com informiert.

Beim Casual Dating muss es nicht zwangsläufig immer gleich zum persönlichen Treffen kommen. Vielmehr geht es darum, sich als sinnliche und verführerische Persönlichkeit zu erleben und die eigenen erotischen Bedürfnisse zu befriedigen.

Diese drei seriösen Anbieter erfüllen am besten erotische Fantasien und die Aussicht auf schnelle Abenteuer:

Platz 3: First Affair

First Affair ist eines der führenden Erotikportale in Deutschland, das gezielt die Suche nach einem Seitensprung unterstützt und Partner für eine Affäre zusammenbringt.

Nach eigenen Angaben tummeln sich rund 900.000 User aus Deutschland mit einer Frauenquote von knapp 40 Prozent auf dem Portal. Rund 150.000 Personen sind pro Woche aktiv.

Das Portal kann durch eine kostenlose Registrierung, Platz für persönliche Freitexte beim Anmeldeprozess und rund 1.000 Mitgliedern punkten, die im Durchschnitt gleichzeitig online sind. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass sich auch Paare bei dem Portal registrieren können, um ihren erotischen Horizont zu erweitern.

Durch eine einfache und selbsterklärende Bedienbarkeit ist das Portal gerade besonders für Anfänger geeignet. Die Profilgestaltung bzw. Darstellung der Profile ist gefällig, eine Navigation aus dem Hauptmenü jederzeit möglich. Zudem wird jeglicher Datenverkehr SSL-verschlüsselt, so dass Datenabgriffe deutlich erschwert werden.

Kostenlos kann

• ein Profil erstellt
• nach anderen Mitgliedern gesucht
• Profilfotos anderer User eingesehen

werden.

Die Preise (Stand: März 2017) liegen bei

• 39,99 EUR für 1 Monat
• 59,97 EUR für 3 Monate
• 101,94 EUR für 6 Monate
• 155,80 EUR für 12 Monate.

Frauen, die nach Männern suchen bezahlen einmalig fünf Euro. Um Geschenke zu versenden oder die eigenen Nachrichten besonders hervorheben zu lassen, müssen zusätzlich sogenannte „Credits“ (Währung des Portals) käuflich erworben werden.

Wie einige Praxistests gezeigt haben, sind überraschend wenige Fakes auf dem Portal unterwegs, was die Chancen auf echte Kommunikation und Erotik beim Casual Dating erhöht.

Platz 2: Secret.de

Das 2011 gegründete Portal hat mittlerweile mehr als 30 Millionen Mitglieder, davon laut eigenen Angaben rund 200.000 Mitglieder alleine in Deutschland.

Secret.de kann durch einfache Bedienbarkeit und innovative Verschlüsselungsmethoden der Fotos punkten. So kann das eigene Foto mit einer Maske verschleiert und nur ausgewählten Mitgliedern unverschleiert zugänglich gemacht werden. Vorteilhaft ist auch, dass Registrierung und Profilerstellung kostenlos ist und für die Nutzung kein Abo notwendig ist.

Neu angelegte Profile und hochgeladene Fotos werden von der Redaktion zunächst auf Echtheit und Authentizität überprüft, bevor sie der Allgemeinheit zugänglich gemacht werden. Das beugt wirksam Missbrauch durch Fake-Profile vor.

Für Inanspruchnahme von Funktionen wie dem Versand einer klassischen Nachricht fallen Gebühren an, die auf dem Portal in Form von sogenannten Credits – in verschieden großen Creditpakten zusammengefasst – erhoben werden. Der Kauf einer Premiummitgliedschaft ist nicht notwendig. Da der Frauenanteil erfahrungsgemäß bei Casual Dating-Plattformen geringer ausfällt, zahlen auch hier die Frauen für Credits weniger, um den Frauenanteil und damit die Attraktivität des Portals für Männer zu erhöhen. Es besteht keine Verpflichtung, Credits zu kaufen, erworbene Credits behalten ihre uneingeschränkte Gültigkeit.

Für Personen, die keine Laufzeitverpflichtung eingehen wollen, ist das Portal besonders attraktiv, da auf ein Abo-System vollständig zu Gunsten käuflich zu erwerbender Credits verzichtet wird.

Für Unstimmigkeiten und Fragen steht sowohl ein E-Mail-Kontaktformular als auch eine telefonische Kundenhotline zur Verfügung.

Platz 1: C-Date

Der in über 35 Ländern vertetene Anbieter hat aktuell über 20 Millionen Mitglieder vorzuweisen, davon rund zehn Prozent allein aus Deutschland. Täglich kommen rund 20.000 neue User dazu. Das Portal besticht durch Matching-Algorithmen, die bis zu drei Kontaktvorschläge unterbreiten. Während das gesamte Leistungsspektrum für Frauen vollkommen gratis ist, können Männer immerhin gebührenfrei

• ein Profil erstellen
• Kontaktvorschläge erhalten
• Nachrichten empfangen
• ein Foto hochladen
• erotische Vorlieben einstellen und
• Mails empfangen.

Jeder User kann zudem eigenständig entscheiden, wie viel er von sich preisgeben möchte, auf ein Maximum an Diskretion und Datenschutz wird von Betreiberseite großer Wert gelegt, insbesondere bei Zahlungen.

Die Anwender-Tools sind einfach und leicht verständlich gehalten, Mitglieder können nach vielen Suchkriterien das passende Gegenstück finden und beim Gesuch sogar gewisse Präferenzen angeben.
Das hohe Leistungsportfolio wird durch einen Kundenservice per E-Mail ergänzt, der binnen 24 Stunden alle eingehenden Fragen beantwortet.

Die Preise (Stand: März 2017) liegen bei

• 119,70 EUR für 3 Monate
• 179,40 EUR für 6 Monate
• 238,80 EUR für 12 Monate.

C-Date ist sehr engagiert, wenn es darum geht, Fake-Profile zu unterbinden. Bei gemeldeten User-Belästigungen reagiert der Kundenservice prompt und effektiv. Weibliche Mitglieder können belästigende User dem Kundenservice melden und eine Sperrung beantragen. C-Date testet das User-Verhalten regelmäßig und entwickelt alle Funktionen zeitgemäß weiter.

———–

Quelle:

– casualdatingtest.com
– Mingle Beziehungen

Linktipps:

Speed Dating – schnelles Beziehungsglück?
Fremdgehen – was ist das eigentlich?
Kontaktbörse Arbeitsplatz
Partnersuche im Internet – so verliebt man sich heute