Pornfilmfestival Berlin

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (noch keine Bewertung)

Loading...
Pornfilmfestival Berlin, Moviemento

6. Pornfilmfestival in Berlin

Hätte es eines Beweises bedurft, ist er nunmehr endgültig erbracht: spätestens mit der Veranstaltung des 6. Pornfilmfestivals im Berliner Moviemento ist der Pornofilm endgültig im Mainstream angekommen. Und wir finden das gar nicht so schlecht, denn sowohl der Rahmen als auch das Programm lassen wieder einmal auf eine höchst interessante Veranstaltung abseits gängiger Schmuddelklischees schließen.

Dass keine Mißverständnisse aufkommen, das Festival macht seinem Namen Ehre und zeigt hauptsächlich Hardcore-Produktionen, für weichgezeichneten Schmusesex ist wenig Platz. Doch die Auswahl der Filme zeigt eindrucksvoll die mittlerweile große Vielfalt des Genres. Hetero-, homo- und transsexuellen Beiträgen wird gleichberechtigt Raum zu Darstellung gewährt, Fetisch-Filme sind ebenso zu sehen wie Experimentalarbeiten.

Wenn du's wirklich drauf hast - kultshirts.at

“Klassische” Pornoproduktionen der 1980er Jahre stehen neuen Arbeiten junger Regiesseure gegenüber, Nischen-Filme (etwa Punk Porn Feminism) finden ebenso Platz, wie Produktionen, die durchaus massentauglich sind (wie etwa der Film “The Female Voyeur” von Petra Joy).

An fünf Tagen präsentiert das weltweit wohl einzigartige Festival rund 100 Spiel-, Animations-, Kurz- und Dokumentarfilme aus aller Welt für Frauen und Männer. Und besonders ist das Festival tatsächlich, denn hier soll das Medium selbst, nicht die Ware Pornofilm in Szene gesetzt werden.

Und damit unterscheidet es sich auch wohltuend von den meisten anderen, meist rein kommerziellen Veranstaltungen in diesem Bereich.

Wir sind jedenfalls sehr gespannt, ob die Mischung der Filme aus konventionellem und experimentellem explizitem Sex, reflektierter Sichtweisen auf die Pornoindustrie und ironischer Einfälle zum Thema Geschlechtsverkehr hält, was das umfangreiche Programm verspricht.

Und auch abseits der Filmvorführungen haben sich die Veranstalter für das Rahmenprogramm einiges einfallen lassen. So gibt es Workshops zum Thema “Fisting” und “Anal Erotik” ebenso wie eine Diskussionsveranstaltung über “Lesben-Porno & Mainstream”, eine Performance-Show zu japanischem Bondage von Matthias T J Grimme und einen Online-Event, bei dem auch Besucher eingeladen sind Beiträge abzuliefern.

Pornfilmfestival Berlin Poster Collage

Das Festival findet vom 26. bis 30.10. 2011 im Berliner Moviemento Kino am Kottbusser Damm 22 in Berlin-Kreuzberg statt.

Linktipps: